Zur Startseite
Headerbild-Wetter-Gruppe-Hallenbau
 

Umbau Halle Digitec Ferrowohlen, Wohlen (AG)

19.10.2017

Bei dem Projekt Digitec Galaxus im Industriegebiet der Ferrowohlen AG in Wohlen durfte die H. Wetter AG bereits im Vorfeld mit Beratung und Unterstützung in der Ausschreibungsphase die Bauherrschaft unterstützen.

von Kai Zumstein

Mithilfe von kundenspezifischer Beratung zum erfolgreichen Umbau

Bei dem Projekt Digitec Galaxus im Industriegebiet der Ferrowohlen AG in Wohlen durfte die H. Wetter AG bereits im Vorfeld mit Beratung und Unterstützung in der Ausschreibungsphase die Bauherrschaft unterstützen. Aufgrund der Optimierungen nach dem Zusammenschluss von Digitec und Migros wurde ein Konzept erstellt, um in der Halle über drei Stockwerke Kleinartikel platzsparend lagern zu können.

Das Architekturbüro Xaver Meyer AG hat uns kontaktiert, um für die Zwischenböden aus Holz, Geländer aus verzinktem Stahl zu liefern und zu montieren. Dank unserm Knowhow wurde eine wirtschaftliche Lösung gefunden, um die Geländer parallel mit dem Holzbau in enger Absprache zu liefern und zu montieren, so dass keine zusätzlichen Absturzsicherungen während der Bauphase notwendig waren. Bereits im Vorfeld wurde klar, dass die Industriehalle von einem holländischen Wettbewerber (erbaut im Jahr 2014) statisch keine Möglichkeit hergibt, das Vorhaben der Bauherrschaft umzusetzen.

So musste die bestehende Stahlstruktur entsprechend den neuen Anforderungen angepasst werden, um die Last der Verglasung tragen zu können. Des Weiteren ist die Konstruktion jetzt vordimensioniert, um später Heizstrahler darauf montieren zu können.

 


Weiter wurde vom Amt für Wirtschaft und Arbeit die Auflage erteilt, dass die Fassade verglast sein müsse, um ausreichend Licht für die zukünftigen Arbeitnehmer/innen sicherzustellen. Dank der kompetenten Beratung konnte mit uns eine Lösung gefunden werden, um die 100 m lange und fast 9 m hohe Verglasung aus PVC-Elementen in eine bereits bestehende Sandwichfassade zu integrieren, damit die Auflagen vom AWA erfüllt werden konnten. 

Um eine bessere Einbruchsicherung zu gewährleisten, mussten die Verglasungen zudem mit besonderen Gläsern und einer doppelten Folie ausgeführt werden. Für die Demontage der Sandwichfassade hat unser Montageteam die vertikal gespannten Fassadenelemente im eingebauten Zustand zurückgeschnitten. Diese Idee der Montageleitung hat den grossen Aufwand einer Demontage erspart.

Neben den grossen Mengen an Geländern und der Glasfassade bleibt noch zu erwähnen, dass zwei Sektionaltore aus brandschutztechnischen Anforderungen notwendig waren. Diese sind jetzt an die Brandmeldezentrale angeschlossen und dienen als Zustromöffnungen für die maschinelle Entrauchung. Weiter wurden von uns noch zwei Fluchttreppentüren mit einer Einfriedung produziert, geliefert und montiert.

 


Abschliessend möchten wir uns bei der Bauherrschaft Digitec Galaxus und dem Architektur- und Bauleitungsbüro Xaver Meyer AG für das entgegengebrachte Vertrauen in der Beratungs- und Ausführungsphase bedanken. Ein weiterer grosser Dank gilt unseren Monteuren, die mit Ihrem Einsatz einen grossen Teil zum Gelingen des Projektes beigetragen haben. Vielen Dank!

Eckdaten:

Bauherrschaft:                                Digitec Galaxus AG, 8005 Zürich
Architekt & Bauleitung:                   Xaver Meyer AG, 5612 Villmergen
Projektleitung:                                Sven Tiemann, Kai Zumstein
Geländer:                                       ca. 1‘300 lfdm Industriegeländer
Fluchttreppentürme:                       2 Stück
Glasfassade:                                  ca. 900m2

 
Metallbau Service
 
 

Möchten Sie Wirtschaftlichkeit, ... mehr>>

Alljährlich nehmen unsere Lernenden am ... mehr>>

Viele Handwerk-Betriebe, nicht nur im ... mehr>>

Werkvertrag unterzeichnet, Baubeginn ... mehr>>

Der Bundesrat hat am 27.8.2014 die ... mehr>>

Der Umbau Dättwil besteht aus der ... mehr>>

Das neue Plattencenter hat eine zirka ... mehr>>

Die H.Wetter AG durfte die Architekten ... mehr>>

Im Freien bei Kälte sein und doch warm ... mehr>>

Die zentralgelegene Parzelle an der ... mehr>>

Der Neubau im Industriegebiet Gexi ... mehr>>

Im Frühling 2016 hat die H. Wetter AG ... mehr>>

Der Bauherrschaft und dem Architekten ... mehr>>

Weitere Flächen zur Benützung für das ... mehr>>

Die Hardturm AG realisiert auf dem ... mehr>>

Es war am Ende des Jahres 2011, da ... mehr>>

Nach dem Umbau des bestehenden Gebäudes ... mehr>>

Im Herbst 2017 haben wir den Auftrag ... mehr>>

Wir laden Sie ein zu einem Besuch im ... mehr>>

Das Unternehmen feiert ihr 70-jähriges ... mehr>>

Die Wetter Industrie- +Gewerbebau AG ... mehr>>

Die neue Sport- und Eventhalle in ... mehr>>

Die Wetter Industrie- + Gewerbebau AG ... mehr>>

Unsere Lehrunternehmung wurde im ... mehr>>

Die Lagerhalle des Opernhauses in ... mehr>>

Die H. Wetter AG unterstützt die ... mehr>>

Die Dreifachsporthalle ist ein ... mehr>>

Fabio Bohren, Cristian Torchia und ... mehr>>

Im Mai 2017 erhielten wir den Auftrag ... mehr>>

OYM - Das Kompetenzzentrum für ... mehr>>

Um neue Automarken angemessen zu ... mehr>>

Bei der H. Wetter AG wurde dieses Jahr ... mehr>>

Die Hochschule für Architektur, Bau und ... mehr>>

Du bist ein selbständiger Macher und ... mehr>>

In Baden, unweit der Schlossruine neben ... mehr>>

Der Bike-Parking-Lift® ist ein komplett ... mehr>>

Wir erhielten den Auftrag für die ... mehr>>

Hoch an der Lägern liegt zwischen ... mehr>>

Bei der Wetter Gruppe übernimmt nach 72 ... mehr>>

Für die prozesssichere Fertigung von ... mehr>>

Beim Projekt TCS Schlieren durfte die ... mehr>>

Der ganze Umbau und die Ausführung der ... mehr>>

Die H. Wetter AG hat schon halb ... mehr>>

Im November 2017 erhielten wir den ... mehr>>

Identitäten sichtbar gemacht : Dank ... mehr>>

Durch die kalten Temperaturen und dem ... mehr>>

Unsere Lehrunternehmung (LUN) hat ... mehr>>

Unsere Lehrlinge - unsere Zukunft mehr>>

Im September erhielten wir den Auftrag ... mehr>>

Im Frühjahr 2017 kamen die Inhaber des ... mehr>>

An der Badenfahrt 2017 werden rund 100 ... mehr>>

Im Herbst 2016 hat die H. Wetter AG ... mehr>>

Neubau Mercedes-Benz Autohaus mit ... mehr>>

Im Oktober 2016 erhielten wir den ... mehr>>

Der Neubau der Wetter Immobilien AG am ... mehr>>

 
 

Neubau Mercedes-Benz Autohaus mit ... mehr>>


 
 
Gebäude PLUS - Ihr Gebäude kann mehr.

H. Wetter AG  Werkstrasse 7 . CH-5608 Stetten . Tel. +41 56 485 87 17 . info@wetter-ag.ch