Logo-der-Startseite-Wetter
Startseite-Headerbild-Wetter-Gruppe
 

Photovoltaikanlage auf unseren Hallen

28.03.2019

Es war am Ende des Jahres 2011, da hatte unsere damalige Geschäftsleitung die visionäre Idee auf unseren Hallen eine Photovoltaikanlage zu installieren und Strom zu produzieren. Dazu hatten Sie ein Gesuch um Fördergeld bei der damaligen Swissgrid eingereicht.

Die Energiewende kommt - auch bei uns

von Jürg Mäder

Das Projekt geriet etwas in Vergessenheit, doch plötzlich traf im Sommer 2018 Post vom Amt ein. Wir erhalten Fördergeld! Dies war dann der Startschuss, um das Projekt "PV HWAG" zu starten. Der Zeitrahmen für die Umsetzung wird vom Amt auf ein Jahr beschränkt, bis dahin muss die ganze Anlage zugelassen am Netz sein und Strom liefern.

Diese Vorgabe bringt uns unter Zugzwang, gibt es für eine Anlage dieser Grösse doch sehr viele Abklärungen und Entscheide zu treffen.

Was uns zusätzliche Arbeit bereitet, ist der Zustand des Daches der „Halle Stahlbau“. Die damals verbaute Sarnafil-Folie ist nicht mehr dicht, was an den vielen „Auffanggefässen“ in der Halle gut ersichtlich ist.

 
Entfernung von Gras und Unkraut auf dem Dachzoom
Entfernung von Gras und Unkraut auf dem Dachzoom
 

Nun aber zur Zukunft, was wird alles passieren:

  • Das Dach der „Halle Stahlbau“ wird sektionsweise abgedeckt und die alte Folie entfernt

  • Die bestehende Isolation wird verstärkt, wir werden am Ende eine Isolationsstärke von 160 mm haben

  • Nach dem Aufbringen der neuen Folie wird das Dach mit 60 mm Kies eingedeckt

  • Die Doppelstegplatten der Oblichter werden ausgetauscht und darüber mit einem Hagelschutz (Lochblech) ergänzt

  • Auf dem sanierten Dach wird dann durch die Firma AEW die PV-Anlage erstellt

Neue Isolation vor der Halle Stahlbauzoom

Auf die Hallen 4, 7, 8 und 9 wird ebenfalls eine PV-Anlage installiert werden. Dafür wird bei der „Halle Metallbau“ der Sturmschaden am Dach noch saniert.

Ab Ende März 2019 werden wir über 800’000kWh Strom pro Jahr produzieren. Damit kann man einige rechnerische Spielereien anstellen:

 
Abtransport des Gras und Unkrautszoom
Abtransport des Gras und Unkrautszoom
Abtransport des Gras und Unkrautszoom
 

  • Der Strom würde ausreichen um ca. 30% der Haushaltungen in Stetten zu versorgen.

  • Würde der Strom während der Arbeitszeit anfallen, könnten wir unseren Bedarf selbst decken

  • Da der Strom aber nicht immer zur Arbeitszeit entsteht, wird im Jahresschnitt 50% des Bedarfs direkt vom Dach gedeckt, der Rest wird ins Netz abgegeben

  • Ein handelsüblicher Haarföhn würde damit 400'000 h laufen

  • Ein Tesla könnte mit diesem Strom 4’000'000 km fahren

  • Es könnten 142t Stahl aus Eisenerz hergestellt werden

Um das alles umzusetzen wird die Firma Schoop die Dachsanierung auf dem Stahlbau realisieren und andere Unternehmer im Auftrag der Firma AEW die PV-Anlage errichten.

 
Metallbau Service
 
 

Um neue Automarken angemessen zu ... mehr>>

Wir laden Sie ein zu einem Besuch im ... mehr>>

Unsere Lehrunternehmung wurde im ... mehr>>

Wir erhielten den Auftrag für die ... mehr>>

Alljährlich nehmen unsere Lernenden am ... mehr>>

Im November 2017 erhielten wir den ... mehr>>

Die Hochschule für Architektur, Bau und ... mehr>>

Der Neubau der Wetter Immobilien AG am ... mehr>>

Unsere Lehrlinge - unsere Zukunft mehr>>

Der Bundesrat hat am 27.8.2014 die ... mehr>>

Bei dem Projekt Digitec Galaxus im ... mehr>>

Weitere Flächen zur Benützung für das ... mehr>>

Im Herbst 2017 haben wir den Auftrag ... mehr>>

Die zentralgelegene Parzelle an der ... mehr>>

Die Dreifachsporthalle ist ein ... mehr>>

Im September erhielten wir den Auftrag ... mehr>>

Du bist ein selbständiger Macher und ... mehr>>

Die H.Wetter AG durfte die Architekten ... mehr>>

Die Lagerhalle des Opernhauses in ... mehr>>

Unsere Lehrunternehmung (LUN) hat ... mehr>>

Im Frühjahr 2017 kamen die Inhaber des ... mehr>>

Der Bauherrschaft und dem Architekten ... mehr>>

Das neue Plattencenter hat eine zirka ... mehr>>

Bei der Wetter Gruppe übernimmt nach 72 ... mehr>>

In Baden, unweit der Schlossruine neben ... mehr>>

Im Herbst 2016 hat die H. Wetter AG ... mehr>>

Werkvertrag unterzeichnet, Baubeginn ... mehr>>

Im Frühling 2016 hat die H. Wetter AG ... mehr>>

OYM - Das Kompetenzzentrum für ... mehr>>

Der Umbau Dättwil besteht aus der ... mehr>>

Neubau Mercedes-Benz Autohaus mit ... mehr>>

Die Wetter Industrie- +Gewerbebau AG ... mehr>>

Hoch an der Lägern liegt zwischen ... mehr>>

Für die prozesssichere Fertigung von ... mehr>>

Nach dem Umbau des bestehenden Gebäudes ... mehr>>

Beim Projekt TCS Schlieren durfte die ... mehr>>

Die H. Wetter AG hat schon halb ... mehr>>

Der Neubau im Industriegebiet Gexi ... mehr>>

Durch die kalten Temperaturen und dem ... mehr>>

Der ganze Umbau und die Ausführung der ... mehr>>

Die neue Sport- und Eventhalle in ... mehr>>

Das Unternehmen feiert ihr 70-jähriges ... mehr>>

Fabio Bohren, Cristian Torchia und ... mehr>>

Der Bike-Parking-Lift® ist ein komplett ... mehr>>

Möchten Sie Wirtschaftlichkeit, ... mehr>>

Im Mai 2017 erhielten wir den Auftrag ... mehr>>

Identitäten sichtbar gemacht : Dank ... mehr>>

Die Wetter Industrie- + Gewerbebau AG ... mehr>>

Bei der H. Wetter AG wurde dieses Jahr ... mehr>>

An der Badenfahrt 2017 werden rund 100 ... mehr>>

Im Oktober 2016 erhielten wir den ... mehr>>

Die Hardturm AG realisiert auf dem ... mehr>>

Viele Handwerk-Betriebe, nicht nur im ... mehr>>

Die H. Wetter AG unterstützt die ... mehr>>

Im Freien bei Kälte sein und doch warm ... mehr>>

 
 

Viele Handwerk-Betriebe, nicht nur im ... mehr>>


 
 
Gebäude PLUS - Ihr Gebäude kann mehr.

H. Wetter AG . Werkstrasse 7 . CH-5608 Stetten . Tel. +41  56 485 86 00 . info@wetter-ag.ch